Transzendentale Meditation: unschuldige Technik oder gefährliche Sekte?

55 Jahre nach ihrer Einführung in Deutschland steht die Technik der Transzendentalen Meditation in letzter Zeit weltweit im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Einerseits sieht es so aus, als ob die Technik immer öfter von Wissenschaftlern, Prominenten und sogar Regierungen überall auf der Welt unterstützt wird. Andererseits gibt es immer noch viele Seiten im Internet, welche die Kurskosten kritisieren und behaupten, dass andere Meditationstechniken bei wesentlich geringeren Kosten die gleichen Resultate zeigen würden. Einige Webseiten gehen sogar so weit zu behaupten, die TM-Organisation sei eine gefährliche Sekte, die nur auf das Geld und die Seelen der Menschen aus sei.

Im Internet kann natürlich jeder schreiben was er will und die Vielzahl der Meinungen macht es schwierig, Meinungen von Fakten zu unterscheiden.

Was stimmt denn und wie kann man Meinungen von Tatsachen unterscheiden? Hier sind einige Fakten.

Transzendentale Meditation als Teil staatlicher Programme

Die TM-Organisation erhält immer mehr Unterstützung von Regierungen und staatlichen Einrichtungen, speziell im Bildungswesen.

Großbritannien

Die Maharishi Schule – eine private Schule, die durch die TM-Organisation gegründet wurde und an der alle Kinder TM als Teil des Lehrplans ausüben – war so erfolgreich, dass sie jetzt von der Regierung im Rahmen des „British Free School Programms“ finanziell voll unterstützt wird. Einige weitere Maharishi Schulen sollen jetzt eröffnet werden. 1 2 3 4

USA

Ein Projekt in San Francisco, wo TM als Teil des Lehrplans an einer der gewalttätigsten Schulen in San Francisco eingeführt wurde, war ein derartiger Erfolg, dass nun die TM an allen Schulen der Stadt eingeführt werden soll.
Forschungen des San Francisco Unified School Districts zeigten, dass Schulverweise aufgrund von gewalttätigem oder störendem Verhalten im Verlauf von zwei Jahren um 85% abnahmen (vom höchsten Stand aller Schulen in der gesamten Region zum niedrigsten Stand), während sich die Noten signifikant verbesserten. Der Direktor der Schule erhielt die Auszeichnung „US Schuldirektor des Jahres“ nachdem er das Programm eingeführt hatte. 5 6 7

Seit den 90er Jahren wird TM in den USA oft unter dem Namen “Quiet Time” in öffentlichen und privaten Schulen eingesetzt. Dazu meditieren die Kinder und Lehrer 15 Minuten zu Beginn und 15 Minuten am Ende des Unterrichts.
Beispiele sind das Fletchter Johnson Educational Center mit 1.500 Schülern in Washington D.C. 8 Die Nataki Talibah Schule in Detroit hat TM in ihrem offiziellen Lehrplan seit 1996. Das Projekt wird von der Daimler Chrysler Stiftung und General Motors unterstützt  9. Das Programm an der Schule wurde wissenschaftlich von der University of Michigan begleitet.10

TM wird an der Chelsea Schule (Silver Spring, Maryland) Schülern, die an ADHS leiden, angeboten. 250 Studenten der American University, der Georgetown University und der Howard University in Washington D.C. meditieren, begleitet von einem Forschungsprojekt der American University und der Maharishi University of Management, Fairfield, Iowa. 11

Tausende Studenten allein in den USA üben TM in der Schule aus: Washington D.C, San Francisco CA, Detroit MI, Steamboat Springs CO, Tucson AZ, Los Angeles CA, Chicago IL, um nur ein paar Staaten zu nennen. 12

Auch an Militärakademien wird die Transzendentale Meditation erfolgreich eingesetzt. So wird TM an der Norwich University, einer privaten Militärakademie praktiziert. 1314

Das Pentagon hat 2,5 Millionen US-Dollar ausgegeben, um eine großangelegte TM-Studie zu unterstützen, und die US-Armee ermutigt ihre Soldaten, die TM zu erlernen. 15

Das US amerikanische Gesundheitsinstitut (NIH) hat im Lauf der letzten 20 Jahre 25 Millionen US Dollar investiert, um die TM-Forschung zu unterstützen. 16

Lateinamerika

Die Regierung von Peru hat Pilotprojekte gestartet, in denen die TM an Schulen der Hauptstadt Lima eingeführt wird. 17

Die Regierung eines Staates von Mexiko hat den Wunsch geäußert, TM an 250 Schulen einzuführen.

Die Regierung von Brasilien hat ein Programm genehmigt, die TM an allen 50.000 staatlichen Schulen des Staates Rio de Janeiro zu fördern und ebenfalls die Finanzierung der Ausbildung von mehr TM-Lehrern genehmigt. 18

Die Regierung von Ecuador hat TM als Teil der täglichen Routine in der Armee, der Marine und der Luftwaffe eingeführt.

Ein katholischer Pfarrer hat in Kolumbien angefangen, die TM als Teil seines Rehabilitationsprogramms für Straßenkinder zu nutzen. Das Programm ist so erfolgreich, dass er nun mehr als 50 Rehabilitationszentren leitet, während Zentren in ganz Lateinamerika jetzt beginnen, seinem Beispiel zu folgen. 19 20

Afrika

Unter der Präsidentschaft von Joaquim Alberto Chissano wurde in Mosambik die TM im gesamten Kabinett, bei den Regierungsangestellten und im Militär eingeführt. 21

Das Maharishi Institut im Business-Distrikt von Johannesburg, Südafrika, ist eine Business-Universität für benachteiligte Schwarze, das von der Regierung Südafrikas und großen südafrikanischen und internationalen Firmen gefördert wird. 22

Presse, Firmen, Prominente und Politiker

Die Presse stellt offensichtlich ihre eigenen Nachforschungen an. Im Gegensatz zu anonymen Quellen im Internet, die schreiben können, was sie wollen, steht für die Presse bei dem, was sie veröffentlichen, ihr Ruf auf dem Spiel. Deswegen sieht die Presse im Allgemeinen alles durch eine kritische Brille. Umso erstaunlicher ist es, wie positiv die Presse in den letzten Jahren verstärkt über TM berichtet. Ebenso unterstützen viele Firmen, Prominente und Politiker die TM.

  1. Im Jahr 2005 setzte die New York Times, die für ihren hohen journalistischen Standard bekannt ist, „TM in Schulen“ ganz oben auf ihre jährliche Liste der „besten Ideen des Jahres“.23
  2. Der Fernsehsender CNN war so beeindruckt von den Ergebnissen der TM-Technik, dass er der TM mehrere positive Artikel und Fernsehdokumentationen widmete.24 25
  3. Das Time Magazin, Newsweek, die International Herald Tribune, das Wall Street Journal, die Washington Post und die Financial Times haben alle mehrere positive Artikel über die Technik der TM gebracht. 26 27 28 29 30 31
  4. Projekte der David-Lynch-Foundation, die TM an Schulen bringt, werden durch Microsoft unterstützt, in dem eingehende Spenden verdoppelt werden 32. Rupert Murdoch unterstützt die Technik ebenfalls. 33
  5. Prominente setzen nicht ihren guten Ruf aufs Spiel und setzen sich nicht für etwas ein, das es nicht wert ist. Zu den Prominenten, die TM ausüben und unterstützen, gehören: Clint Eastwood, Katy Perry, Oprah Winfrey, Paul McCartney, Jennifer Aniston, Nicole Kidman, Hugh Jackman, Gisele Bündchen, Jerry Seinfeld, Jim Carrey, Russell Brand, Ellen DeGeneres, Howard Stern, Liv Tyler, Gwyneth Paltrow, Marius Müller-Westernhagen, Rudolf Schenker, Mike Love, Peter Lindbergh 34 etc.
  6. Politiker, welche die Technik der TM ausüben und unterstützen, sind Dilma Rousseff (Präsidentin von Brasilien), William Hague (Großbritannien), Juan Michel Santos (Präsident von Kolumbien), Joaqim Alberto Chissano (ehemaliger Präsident von Mosambik).
  7. Wiederholt hat die Deutsche Ärztezeitung positiv über TM berichtet. Zuletzt über die lauter werdenden Forderungen, TM in die Leitlinien der Krankenkassen aufzunehmen. 35

Wissenschaftliche Forschung und Fachpublikationen

Jeder kann im Internet schreiben, was er will und es gibt keine Möglichkeit zu überprüfen, ob es wahr ist oder nicht. Die Wissenschaft jedoch hat ein Überprüfungsverfahren durch wissenschaftliche Fachzeitschriften. Veröffentlichungen in diesen Zeitschriften unterliegen dem “Peer-review”-Verfahren. Unabhängige Gutachter haben die eingereichten Manuskripte zu bewerten. Dabei dürfen die Gutachter, die sogenannten “Referees”, nicht aus dem Umfeld des einreichenden Autors stammen, um so die Unabhängigkeit seines Urteils sicherzustellen. Je renommierter eine Fachzeitschrift ist, umso mehr unabhängige Gutachten holt sie vor einer Veröffentlichung ein.

Im Allgemeinen wird jede wissenschaftliche Entdeckung erst dann in der wissenschaftlichen Gemeinschaft ernst genommen, wenn sie in einer solchen Fachzeitschrift veröffentlicht worden ist. Je angesehener die Zeitschrift, desto gründlicher wird die Überprüfung sein.

In den letzten 40 Jahren haben mehr als 100 wissenschaftliche Fachzeitschriften überall auf der Welt über 350 TM-Forschungsarbeiten veröffentlicht, die durch dieses Verfahren des “peer-review” gegangen sind. Die signifikant positiven Wirkungen auf Gesundheit, Stressreduzierung, Glücklichsein, Selbstbewusstsein, Beziehungen und Gehirnentwicklung können deswegen als wissenschaftlich gesichert angesehen werden. Keine einzige veröffentlichte wissenschaftliche Studie hat jemals eine negative Wirkung durch die Ausübung der TM-Technik gefunden. 36

Die Kritik, dass die meisten Studien durch die TM-Organisation selbst durchgeführt wurden, ist unbegründet. Tatsächlich ist die überwiegende Mehrheit der Studien an Universitäten oder Forschungsinstituten durchgeführt worden, die keine Verbindung zur TM-Organisation haben. Größere Analysen zeigen, dass Studien von unabhängigen Universitäten die gleichen oder sogar bessere Ergebnisse hatten als Studien, die an Institutionen durchgeführt wurden, die eine Verbindung zur TM-Organisation hatten. 37

Vergleichende Analysen zeigen, dass TM nicht mit anderen Meditations- oder Entspannungstechniken verglichen werden kann

Die Regel in der Wissenschaft ist: Je übereinstimmender die Wirkung bei vielen Testpersonen innerhalb einer Studie oder sogar bei mehreren Studien ist, desto verlässlicher ist das Ergebnis.

Es hat so viele Studien gegeben, die unabhängig die Wirkung von TM auf Bluthochdruck, Ängstlichkeit, Selbstverwirklichung, Sucht, Intelligenz etc. bestätigt haben, dass größere Meta-Analysen durchgeführt wurden, um den durchschnittlichen Wirkungsgrad zu sehen. Dann konnte dieser durchschnittliche Wirkungsgrad mit den Wirkungsgraden anderer Techniken verglichen werden.

Jede einzelne Meta-Analyse hat bis jetzt gezeigt, dass TM einen grundsätzlich anderen Effekt hat, als andere Meditations- oder Entspannungstechniken. Die Wirkung scheint viel größer zu sein:

  • Eine Meta-Analyse der Stanford Universität sah sich die Wirkung von 146 Meditationsstudien über Ängstlichkeit an. TM war doppelt so wirksam wie jede andere Meditationstechnik, die jemals erforscht wurde. Ref: Journal of Clinical Psychology 45: 957–974, 1989.
  • Eine Meta-Analyse verglich die durchschnittliche Wirkung von 19 TM-Studien mit insgesamt 4.000 Testpersonen über Nikotin-, Alkohol- und Drogensucht mit den Wirkungen aller anderen Methoden, die jemals ausprobiert wurden (179 Studien insgesamt, einschließlich Therapie, Gruppenberatung, andere Meditationstechniken, Akupunktur, Nikotinpflaster etc.). TM war zwei- bis viermal so effektiv wie jede andere Methode. Ref: Alcoholism Treatment Quarterly 11: 13–87, 1994.
  • Die Meta-Analyse des US-amerikanischen Gesundheitsinstituts (NIH) verglich die Wirksamkeit mehrerer Meditations- und Entspannungsmethoden zur Senkung des Blutdrucks. TM war die einzige mit einem durchweg positiven Effekt. Infolge dieser und anderer Studien veröffentlichte die American Heart Association kürzlich eine Empfehlung für Ärzte, die besagt, dass TM als Behandlungsmethode bei Bluthochdruck verschrieben werden kann. Andere Meditationstechniken (auch Achtsamkeit und Yoga) wurden ausdrücklich nicht empfohlen. Ref: Current Hypertension Reports 9: 520–528, 2007.
  • Eine Meta-Analyse, welche die durchschnittliche Wirkung von 18 TM-Studien auf die Selbstverwirklichung mit anderen Meditationstechniken verglich, kam zu dem Ergebnis, dass die TM drei- bis viermal so wirksam war. Ref: Journal of Social Behaviour and Personality, vol. 6, 1991, pp 189-247.
  • Eine Analyse, die die Wirksamkeit der TM mit Achtsamkeit bei der Reduzierung von PTBS verglich, fand heraus, dass TM zwei- bis viermal so wirksam war.

Die Kosten für die Unterweisung in TM

TM unterscheidet sich von vielen anderen Meditationstechniken darin, dass sie eine vollkommen natürliche Technik ist. Jeder kann sie leicht und mühelos lernen. Sie erfordert weder Konzentration noch irgendeine Art von geistiger Kontrolle. Das macht die Technik angenehm in der Ausführung, aber es ist eine persönliche Anleitung durch einen ausgebildeten Lehrer nötig, weil individuelle Unterschiede der einzelnen Menschen berücksichtigt werden müssen.

Die Kosten für die Unterweisung in die TM sind höher als für die meisten anderen Meditationstechniken, dafür wird aber auch mehr Nachbetreuung geboten, um eine konkrete und leichte Ausübung zu festigen. Die Kosten schließen viele Einzel- und Gruppentreffen ein sowie ein Wochenendseminar und die Möglichkeit, lebenslang jederzeit kostenlos zu Gruppenmeditationen zu kommen. Die TM-Organisation ist nicht gewinnorientiert, sodass im Gegensatz zu Behauptungen, die im Internet kursieren, niemand durch Verbreitung der TM reich wird. Dank einer Kooperation mit Medipay kann der TM-Kurs jetzt für 99 Euro monatlich über einen Zeitraum von 12 Monaten angeboten werden. Für Schüler und Menschen mit finanziellen Schwierigkeiten sind Stipendium-Tarife möglich38.

Die eigentliche Frage sollte jedoch nicht sein, warum es Geld kostet, die TM zu erlernen, sondern man sollte lieber fragen, warum die Kosten für diese Technik noch nicht von den Krankenkassen übernommen werden. Normalerweise gibt es drei Voraussetzungen für eine Erstattung von Medikamenten oder einer medizinischen Behandlung durch die Krankenversicherer:

  1. Wissenschaftlicher Wirksamkeitsnachweis aus zuverlässiger Quelle,
  2. positive Wirkungen sollten stärker sein als negative Nebenwirkungen,
  3. die positive Wirkung sollte groß genug sein, um die Kosten der Behandlung zu rechtfertigen.

TM erfüllt alle drei Kriterien, wahrscheinlich sogar mehr als die meisten Medikamente und Behandlungsmethoden, die heute auf dem Markt sind. Es gibt heute keine marktüblichen Medikamente, die so viele veröffentlichte Studien nachweisen können wie die TM (350 Publikationen). Die Technik wirkt – speziell bei vielen chronischen stressbedingten Gesundheitsproblemen – oft besser als viele andere Medikamente und zwar ohne negative Nebenwirkungen. Die Kosten eines TM-Kurses sind nur ein Bruchteil dessen, was die meisten anderen medizinischen Behandlungsmethoden kosten, sodass die Krankenkassen im Endeffekt signifikante Einsparungsmöglichkeiten hätten. Zwei großangelegte Langzeitstudien, die 2.000 US-amerikanische und 1.400 kanadische TM-Ausübende über einen Zeitraum von fünf beziehungsweise fünfzehn Jahren begleiteten, fanden heraus, dass sich auf lange Sicht im Vergleich zu den Kontrollgruppen die Krankenhauseinweisungen und Gesundheitskosten nach Erlernung der TM um mehr als 50 % verminderten. TM-Ausübende lernen im Grunde genommen, sich selbst zu heilen. Wenn man davon ausgeht, dass die Kosten im Gesundheitswesen etwa 30 % der Regierungsausgaben ausmachen, könnte unsere Gesellschaft von einem riesigen Einsparpotenzial profitieren.

Wenn Sie also immer noch jemanden sagen hören, TM sei eine Sekte, weisen Sie ihn auf diese Webseite hin.

Und wenn Sie selbst herausfinden wollen, was es mit TM wirklich auf sich hat, nehmen Sie an einem Einführungsvortrag teil (kostenlos und unverbindlich). Lernen Sie die TM-Lehrer kennen und machen Sie sich ihr eigenes Bild.

Woher kommen die Sektengerüchte dann?

Transzendentale Meditation kann man in fast allen Ländern dieser Erde erlernen, sie ist Teil des Unterrichts in öffentlichen Schulen in Amerika, England, Portugal und Italien, sie ist Teil des Unterrichts in buddhistischen Schulen in Thailand, sie wird in Indien in Schulen und Universitäten gelehrt, selbst katholisch geprägte Organisationen wie Hogares Claret in Kolumbien oder katholische Schulen in Mexiko setzen auf TM.39 20

Schon allein deswegen erscheint es absurd, TM in eine religiöse Ecke zu schieben, da sie von Menschen jeder Religion und jeden kulturellen Hintergrunds ausgeübt wird.

Trotzdem liest man gerade in Deutschland auf Webseiten kirchlicher Sektenexperten immer noch als letzten Trumpf in der Diskussion, die Bundesregierung warne vor der Transzendentalen Meditation. Dieses vor über 40 Jahren von kirchlichen Eiferern in die Welt gesetzte und von staatlichen Sektenreferenten gedankenlos übernommene negative Schlagwort zeigt leider immer noch Wirkungen. Wer sich etwas genauer mit der Sache beschäftigt, findet, dass es sich ganz anders verhält.

Dazu schreibt Dr. Claus Godbersen, seinerzeit Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Schleswig:

„Seit 1980 haben TM-Organisationen in einem Rechtsstreit versucht, die falschen negativen Äußerungen in den staatlichen Sektenberichten zu unterbinden, und zwar mit Erfolg. In der Berufungsinstanz ist das Oberverwaltungsgericht Münster nach einer umfangreichen Vernehmung von Zeugen und Sachverständigen […] zu der Überzeugung gelangt, dass von der TM keine Gefahren ausgehen. Es hat der Bundesregierung deshalb mit Urteil vom 18. Dezember 1985 […] negative Äußerungen über die TM untersagt.  

Auf der Revision der Bundesregierung hin hat das Bundesverwaltungsgericht in Berlin dieses Urteil allerdings geändert und die Klage im Mai 1989  […] abgewiesen, jedoch nicht aufgrund neuer Tatsachen; denn als Revisionsgericht konnte es selbst keine Zeugen und Sachverständigen anhören. Der Grund war vielmehr folgender: Unter dem Eindruck des Verfahrens hatte sich die Bundesregierung auf minimale Warnungen zurückgezogen und nur noch erklärt, dass zwar in besonders gelagerten Einzelfällen, nämlich bei labiler Persönlichkeitsstruktur, die Möglichkeit psychischer Schäden bestehen könne. Eine generelle oder signifikant häufig feststellbare Kausalbeziehung zwischen der TM und dem Auftreten psychischer Störungen hat sie nicht mehr behauptet. Nur über diese vorsichtigen und zurückhaltenden Äußerungen hatte das Bundesverwaltungsgericht noch zu befinden und nur sie sind der Bundesregierung nicht untersagt worden. Dabei ergibt sich aus dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, dass nach Meinung der Sachverständigen die Meditation für labile Menschen nicht gefährlicher ist als andere „life events“ wie Heiraten oder Einberufung zur Wehrpflicht, die ebenso unter besonderen Umständen psychische Beeinträchtigungen auslösen könnten. […]

Die Bundesregierung hat sich im Wesentlichen an das Urteil gehalten. Jedenfalls seit 1996 hat sie keine Sektenberichte, in denen die Transzendentale Meditation erwähnt wird, mehr herausgegeben, also keine negativen Äußerungen über die Transzendentale Meditation mehr gemacht. […]

Es ist also falsch, zu behaupten, dass die Bundesregierung seit Jahren vor der TM als gefährliche Sekte warnt. Richtig ist, dass sie sich aufgrund eines langen Prozesses und der Arbeit der Enquete-Kommission offenbar eines Besseren hat belehren lassen.“41

 

Quellen

  1. Maharishi Freeschool Webseite, http://www.maharishischool.com
  2. Free School to teach Beatles guru’s meditation methods, London, Evening Standard, 14. Nov. 2011
  3. Meditation School to transfer to state sector, The Independent, 29. Jan. 2011
  4. Maharishi School outstanding, 4. März 2009, Bericht der staatlichen Schulprüfungskomission England
  5. Bericht der Edutopia Stiftung http://www.edutopia.org/stw-student-stress-meditation
  6. Video mit deutschen Untertiteln
  7. NBC-Bericht, 31.Dez. 2014
  8. Conant, Eve (May 29, 2008). “Much dispute about Nothing”. Newsweek.
  9. Bericht Today Show
  10. Garland, Susan (March 29, 2004). “Meditation for Moppets”. Business Week.
  11. 20. Dezember, 2009, Colleges Use Meditation to Cut Rising Stress The Washington Post.
  12. Indiana Daily Student, Meditation in Schools, Paige Henry, April 28, 2011
  13. Bender, Bryan (Dec 2, 2012) Training cadets for war and (inner) peace; Study suggests meditation may help prevent PTSD, The Boston Globe (Boston, MA)
  14. Jump up^ Vogel, Steve (may 4, 2012) VA tests use of TM for vets with PTSD, The Washington Post
  15. (Siehe US Armee Webseite)
  16. Webseite des Nationalen Gesundheitsinstituts
  17. Meditación: clave para un mejor rendimiento escolar? El Peruano, 8. Mai, 2008
  18. AFP-Bericht vom 13. Nov. 2009
  19. Webseite: Fundacion Hogares Claret
  20. siehe Video von Pater Mejia
  21. Meditation is path to peace, Mozambique leader says, the Guardian, 22. September 2001
  22. Webseite: http://maharishiinstitute.org/
  23. Accredited Bliss, The New York Times, 11. Dez. 2005
  24. Depression, anxiety: What worked for me, CNN, 5. März, 2014
  25. Vets find wellness in meditation, CNN, 12. Nov. 2012
  26. Strongest Study yet shows meditation can lower risk of heart and stroke, Time, 14. Nov. 2012
  27. Can meditation help at-risk kids? Newsweek, 29. Mai, 2008
  28. Meditation helps students, International Herald Tribune, 15. Feb. 2005
  29. A transcendental cure for post-traumatic stress, The Wall Street Journal, 13. Juli, 2013
  30. Transcendental Meditation, The Washington Post, 2. Mai, 2005
  31. Meditate to sharpen your assertive edge, Financial Times, 28. Juli, 2014
  32. Microsoft´s  “Giving for the Youth matches DLF
  33. Rupert Murdoch is giving Transcendental Meditation a Try, Huffpost, 23.4.2013
  34. “TM bringt Dich zu Dir selbst”, Peter Lindbergh in Interviewmagazine.com, siehe auch: Le Monde Magazin, 15.11.2013
  35. Medikamente zu stark im Fokus der Ärzte, Ärztezeitung online, vom 12.Dez. 2015
  36. Literaturverzeichnis TM-Forschung, www.Meditation.de
  37. Research on TM: Truth about TM
  38. Kosten des TM-Kurses in Deutschland
  39. Webseite: Fundacion Hogares Claret
  40. siehe Video von Pater Mejia
  41. Information zum Urteil: “Transzendentale Meditation” des Bundesverwaltungsgerichts vom 23. Mai. 1989
Sidebar